Ahh_0799
Ahh_0813
Ahh_0652
Ahh_1147
Ahh_0178
Ahh_0129
Ahh_0064
Ahh_0097
Ahh_0104
Ahh_0016
Ahh_0052

Alpenarena Hochhäderich

Im Jahr 2011 wurde der bisher größte Umbau am Familienhotel Hochhäderich abgeschlossen. Das bestehende Gästehaus wurde renoviert und mit dem Hauptgebäude verbunden. Weiters wurde ein Hallenbad geplant und der ehemalige Eingangsbereich umgebaut und erweitert.
Die zentrale Entwurfsaufgabe war eine klare Trennung zwischen Tagesgast und Hotelgast zu schaffen. Was die Gestaltung betraf hatte die Bauherrschaft eine klare Vision, der Anbau sollte zurücktreten und Funktionalität und Klarheit ausstrahlen.

Von der Äußerung des Bauwillens bis zur geplanten Vollendung des Bauwerkes hatte trimana nur extrem wenig Zeit. Um dem Terminplan gerecht zu werden wurde deshalb am Hochhäderich ein Planungs- und Bauleitungsbüro eingerichtet.

Das neue Wellnesshaus mit seinen klaren Linien beherbergt auf 1.500 m² eine Wellness- und Wasserwelt mit Massageräumen, Saunalandschaft und Erlebnishallenbad und ist gleichzeitig ein zeitloser Verbindungsbau zwischen den beiden bestehenden Gebäuden. Das neue Hotelrestaurant mit Vinothek und Buffetbereich mit Frontcooking-Station ist ebenfalls in diesem Neubau untergebracht und bietet bis zu 200 Personen Platz.
Die lineare Formensprache des Außenbaus setzt sich im Inneren fort ohne jemals hart oder kalt zu wirken.

Gedeckte Farben, vor allem Rot, sowie Holz und Stein sorgen für einen Ausgleich und geben den Räumen Wärme und Behaglichkeit. Die allgegenwärtigen künstlerischen Akzente schuf Andrea Neumeister. In ihren Collagen kombiniert sie alte Erinnerungsstücke der Familie mit Motiven der alpinen Lebenswelt und schafft so Verbindungen zur Region.